Four Seasons – Geschichte
Four Seasons – Geschichte

Expansion in die USA

Historic 1980s photo of Four Seasons Hotel exterior, pedestrians on street

1980–1989

In den 1980er-Jahren eröffnete Four Seasons neue Flaggschiff-Hotels in zwölf US-Städten, darunter Philadelphia, Boston, Dallas, Los Angeles und Chicago. Four Seasons etablierte sich als eigenständiger Markenname. Durch den Verkauf einiger Objekte, die nicht im strategischen Fokus des Unternehmens lagen, unternahm Four Seasons erste Schritte vom Hotelbesitzer und -betreiber zum Immobilienverwalter. Darüber hinaus brachte das Unternehmen die ersten Mischkonzepte an den Start (Hotel- und Wohnobjekte in einem), was zu jener Zeit ein absolutes Novum war und es Four Seasons ermöglichte, seine Kompetenz auf hochwertige Wohnumgebungen auszuweiten.

1980
Bei der dritten der vier strategischen Entscheidungen, auf denen die Geschäftsplattform basiert, ging es um die Unternehmenskultur: Die Philosophie von Four Seasons war seit jeher implizit, als stille Übereinkunft unter allen Beteiligten. Mit der Expansion des Unternehmens beschloss Issy Sharp, diese Philosophie explizit und für alle verpflichtend zu machen. Denn er wusste, dass gemeinsame Werte unverzichtbar waren, um die Servicekultur zu schaffen, die er sich vorstellte. Also entwickelte er mit seinem Team ein formales Credo, das auf der „Goldenen Regel“ basiert: Wir behandeln andere − alle anderen, also Kunden, Mitarbeiter, Partner und Lieferanten − so, wie wir selbst behandelt werden möchten. Diese Faustregel wurde zum Fundament der Four Seasons Unternehmenskultur. Heute verkörpern die Ziele, Überzeugungen und Prinzipien des Unternehmens das, was die Welt unter dem „Four Seasons Service“ versteht, gelebt von allen Mitarbeitern − von Nevis bis Kairo.
1981
Issy Sharp war einer der ersten Unternehmenssponsoren, die Terry Fox 1980 bei seinem mutigen „Marathon der Hoffnung“ unterstützten. Obwohl er durch Krebs ein Bein verloren hatte, hatte Terry die Idee, von Küste zu Küste quer durch Kanada zu laufen, um Geld für die Krebsforschung zu sammeln. Lange bevor Terrys Marathon das ganze Land begeisterte, sicherte ihm Issy Sharp 10.000 Dollar für diesen guten Zweck zu – und schrieb weitere 999 kanadische Unternehmen persönlich an, damit sie seinem Beispiel folgten. Doch nach 143 Tagen, in denen Terry täglich einen Marathon gelaufen war, kam der Krebs zurück, und Terry musste sein Projekt vorzeitig beenden. Sharp schickte sofort ein Telegramm an Terrys Familie mit dem Versprechen, jedes Jahr einen Lauf in Terrys Namen zu veranstalten. Terry heftete Issys Telegramm an sein Krankenhausbett – und sorgte dafür, dass es im nationalen Fernsehen vorgelesen wurde. Daraufhin arbeitete Four Seasons eng mit der Canadian Cancer Society und weiteren Sponsoren zusammen, um 1981 den ersten „Terry Fox Fun Run“ auf die Beine zu stellen. Der Lauf zog mehr als 300.000 Teilnehmer aus Kanada an und brachte 3,2 Millionen Dollar ein. Als Nächstes exportierte Four Seasons die Idee nach Übersee und veranstaltete in jeder Stadt mit einem Four Seasons Hotel einen „Terry Fox Run“. Die Mitarbeiter von Four Seasons haben Millionen von Dollar für die Krebsforschung gesammelt. Heute ist der „Terry Fox Run“, der jährlich im September in mehr als 50 Ländern stattfindet, die weltweit größte eintägige Spendenaktion für die Krebsforschung. Bis 2008 kamen über 450 Millionen Dollar an Spendengeldern zusammen.
1985
1985 wurden im Four Seasons Hotel Boston erstmals Privatresidenzen eingeführt, die unter der Marke „Four Seasons“ operieren. Seither hat das Unternehmen es immer mehr Menschen ermöglicht, den Four Seasons Lifestyle zu Hause zu genießen − sei es durch Teileigentümerschaft, als Hauptwohnsitz oder Apartments mit integriertem Service. In den 2000er-Jahren umfassten zwei Drittel aller Four Seasons Projekte, die sich in der Entwicklung befanden, eine Residential-Komponente.
1986
1986 präsentierte Four Seasons etwas, das in Nordamerika bis dato völlig unbekannt war: ein Hotel mit Full-Service-Spa. Mit seinem aufmerksamen Rund-um-die-Uhr-Service in entspannter Atmosphäre stellte das Four Seasons Resort and Club in Dallas, Texas, ein absolutes Novum dar – nicht nur für das Unternehmen selbst, sondern für die gesamte Branche. Eine weitere Premiere, ebenfalls in Dallas und ebenfalls 1986 – feierte Four Seasons mit dem neuen Fokus auf Golf. Seither haben Promi-Golfer wie Bob Hope und der ehemalige US-Präsident Gerald Ford am Byron Nelson Classic Turnier im Four Seasons Resort and Club Dallas teilgenommen und geholfen, im Rahmen der PGA Tour Millionen von Dollar für wohltätige Zwecke zu sammeln. Über die Jahre hat Four Seasons einige der besten Spas und Golfplätze der Welt aus der Taufe gehoben.
1986
Im Jahr 1986 ging Four Seasons mit einer Notierung am Toronto Stock Exchange an die Börse.
1986
Ebenfalls 1986 stellte Four Seasons erstmals seine speziell angefertigte Matratze vor − buchstäblich die Grundlage für das einzigartige Schlaferlebnis, das Four Seasons Gäste weltweit so schätzen.
1989
Im Jahr 1989 erreichte die Mitarbeiterzahl von Four Seasons den Meilenstein von 10.000.
请注意,您即将跳转至四季酒店在中国境外运营的网站。
明白