Four Seasons – Geschichte
Four Seasons – Geschichte

Four Seasons wird geboren

Historic 1960s photo of corner of white Four Seasons Hotel building at night

1960–1969

Isadore (Issy) Sharp hatte eigentlich keine Pläne, im großen Stil ins Hotelbusiness einzusteigen, als er damals als junger Architekt und Bauleiter zusammen mit seinem Vater Max Sharp, einem Bauunternehmer, sein erstes Hotel erbaute. Doch es kam anders: Im Laufe der 1960er-Jahre eröffnete Issy drei Four Seasons Hotels. Seine Erfahrung ebnete den Weg für eine neue Art von Hotel, bei dem sich alles ausschließlich um den Gast dreht.

1961
Das erste Four Seasons Hotel eröffnete 1961 an einem eher unerwarteten Standort in der Innenstadt von Toronto, Kanada. Es war der erste Frühlingstag. Fünf Jahre hatte es gedauert, bis Issy Sharp, damals Ende 20, die Geldgeber von seiner Vision überzeugen konnte. Doch das 125-Zimmer-Motor-Hotel bestach von Anfang an durch das Markenzeichen von Four Seasons – den persönlichen Service. „Wir eröffneten unser erstes Hotel unter einem einfachen Prinzip: jeden Kunden als besonderen Gast zu behandeln.“ Issy Sharp war Entwickler und Bauherr in Personalunion, unterstützt von seinen ursprünglichen Partnern Murray Koffler, Max Sharp, Eddie Creed und Fred Eisen.
1963
Im Jahre 1963 eröffnete Four Seasons sein zweites Hotel, das Inn on the Park in Toronto. Wieder beauftragte Issy Sharp den Architekten Peter Dickinson, der schon für das innovative Design des ersten Hotels verantwortlich zeichnete. Das auf einem Hügel mit Blick auf einen Hektar Parkland gelegene Hotel im urbanen Resort-Stil beherbergte außerdem eines der besten Restaurants der Stadt und wurde sofort zum Erfolg. Gegen Ende des Jahrzehnts wurde das dritte Four Seasons Hotel eingeweiht, was eine starke Expansion in den 1970er-Jahren einleitete.
请注意,您即将跳转至四季酒店在中国境外运营的网站。
明白